herrenhaus
aus dem 17. Jahrhundert

gut ridders

Immobilienangebot-Nr.:
w&w 070515
Typ:
Ein- bis Dreifamilienhaus
Baujahr:
1700
Modernisierung:
Teil-modernisiert
Grundstück:
ca. 23.077,00 m²
Wohnfläche:
ca. 494,00 m²
Zimmer-Gesamt:
18
Außenflächen:
2 Terrassen/ 1 Balkon
PKW:
Carports/ Doppel-
garage/ Stellplätze
Energiedaten:

B/174,8 kWh/(m²*a)/Öl/1700

Kaufpreis-Haus:
auf Anfrage
Kaufpreis-Garage:
inklusive
Kaufpreis-Stellplatz:
inklusive
Einbauküche:
inklusive
Kaufpreis-Gesamt:
auf Anfrage
Provision:
3,57% inkl. ges. MwSt.

lagebeschreibung

Der Schwarzbach ist ein Bach im Bergischen Land in Nordrhein-Westfalen. Er entspringt in Mettmann im Bereich zwischen Obschwarzbach und Wülfrath und fließt durch Ratingen, bis er in Düsseldorf-Wittlaer in den Rhein mündet. Er ist etwa 27 km lang und hat ein Einzugsgebiet von 55 km². In Ratingen durchquert der weitgehend naturnah belassene Bach zwei Naturschutzgebiete und ein Landschaftsschutzgebiet, das Schwarzbachtal.

An diesem unmittelbar zur Düsseldorfer Stadtlinie angrenzend, liegt Hubbelrath, ein ländlich geprägter Stadtteil der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Er grenzt eben an Ratingen, Mettmann und Erkrath im Kreis Mettmann. Der Stadtteil ist flächenmäßig der Größte in Düsseldorf und mit seinen 3.526 Einwohnern einer der Reichsten. Zum Stadtteil gehören unter anderem das Dorf Hubbelrath, die Siedlungsgebiete in Knittkuhl um den Stratenhof und um den Rotthäuser Weg, die Bergische Kaserne, die Natur- und Landschaftsschutzgebiete sowie das Hubbelrather Bachtal. Die älteste Siedlung ist das Dorf Hubbelrath, welches bereits im Jahre 950 erstmalig erwähnt wurde. Das Dorf ist von Villen, Einfamilien- und Reihenhäusern geprägt, wobei der dörfliche Charakter erhalten blieb.

In der Nähe befindet sich der Grafenberger Wald mit zahlreichen Freizeitmöglichkeiten für Spaziergänger, Wanderer, Reiter, Radfahrer und Jogger. Ebenso sind hier die Düsseldorfer Pferderennbahn sowie der international bekannte Tennisclub„Rochusclub“ beheimatet.

Die Entfernung zur Düsseldorfer Innenstadt mit ihren vielfältigen Einkaufs- und Flaniermöglichkeiten beträgt über die Bundesstraße 7 lediglich ca. 15 Minuten. Im öffentlichen Personennahverkehr ist Hubbelrath durch die Rheinbahn-Buslinien 733 und 738 angebunden. Weiterhin ist die Autobahn A3 Köln-Oberhausen in unmittelbarer Nähe. Sowohl in den benachbarten Stadteilen Knittkuhl und Gerresheim als auch in den angrenzen den Städten Mettmann und Ratingen sind Ärzte, Supermärkte, Kindergärten, Grundschulen und weiterführende Schulen vorhanden.

Willkommen im Schwarzbachtal bei Hubbelrath.

Mehr Weniger

objektbeschreibung

Die Anfahrt zur historischen Hofanlage „Gut Ridders“, aus dem 17. Jahrhundert, führt Sie unmittelbar durch das Landschaftsschutzgebiet, vorbei an den Feldern und Wiesen des Düsseldorfer Stadtteils Hubbelrath mit all seinem Grün. Dieser bildet die direkte Stadtgrenze zum naturbelassenen Schwarzbachtal. Hier ist man mehr Düsseldorf, denn Ratingen und dies nicht nur gefühlt.

Am Ziel erwartet Sie eine funkgesteuerte Toranlage mit einer langen, ausgedehnten Zu-/ Vorfahrt, gesäumt von altem und beeindruckendem Baumbestand, bis hin zum Gutshaus mit Geschichte. Das gesamte Anwesen ist eingefriedet und bürgt ein Hochgrad an äußerster Diskretion in absoluter Alleinlage. Die ehemaligen Stallungen der Hofanlage dienen heute der Unterbringung einer Vielzahl von PKW`s sowie im hinteren Bereich der Fitness-/ Saunaanlage mit privatem Außenareal und Tauchbecken.

Behutsam wurde vom Verkäufer über die Jahre hinweg zum einen die imposante Parkanlage, als auch zum anderen das ehemalige Gutshaus, in Teilen modernisiert bzw. revitalisiert. Äußerst gepflegte Außenanlagen, harmonisch abgestimmte Pflaster- und Wegeflächen sowie stilprägende Schlagläden bestimmen den ersten Eindruck, welcher sich in beeindruckendem Backstein hüllt.

Das im Herzen des Grundstücks liegende, freistehende Ein- bis Dreifamilienhaus, verfügt alles in allem über ca. 494,00m² ausgebauter Wohnfläche mit insgesamt bis zu 18 Räumlichkeiten. Mehrere großzügige Terrassen- und Freisitzanlagen laden zu jedem Sonnenstand und zu jeder Tageszeit zum Entspannen und Verweilen ein.

Der Eingangsbereich öffnet den weiten Blick ins Refugium und hält den Aufgang in die oberen Wohnetagen mit Galerie und Ruheräumen. Offene Kamine und traumhafte Blicke ins weite Grün prägen den Wohngenuss. Es herrscht eine sofort wahrgenommene und einladende Atmosphäre in alter Kulisse – zeitgemäß interpretiert. Diese ländliche Idylle, in unmittelbarer Nachbarschaft eines renommierten Golfclubs, ist eine seltene und besondere Gelegenheit. Eine Vielzahl an Nutzungsvarianten sind gegeben, ob als reine Eigennutzung, in Kombination zu einer freiberuflichen Tätigkeit oder auch als weitere Vermietung.

Willkommen im Gut Ridders. Sie sind herzlich eingeladen.

Mehr Weniger

energiekonzept

B/174,8 kWh/(m²*a)/Öl/1700