dachstudioapartment

friedrichstadtwohnen

Immobilienangebot-Nr.:
w&w 010119
Typ:
Eigentumswohnung
Art:
Dachwohnung
Baujahr:
1962
Modernisierung:
2018
Wohnfläche:
ca. 45,50m²
Zimmer-Gesamt:
1
Bäder:
1
Außenflächen:
1 Terrasse/ ca. 18,00m²
Einbauküche:
1/ inklusive
Zustand:
wertig & modern
Bezug:
auf Absprache
Sonstiges:
voll möbliert
Energiedaten:

V/ 149 kWh/(m²*a) / Fernwärme/ Baujahr 1962

Kaufpreis-Wohnung:
€ 177.500,--
Einbauküche:
inklusive
Wohngeld:
€ 201,30 p.m.
Kaufpreis-Gesamt:
€ 177.500,--
Provision:
4,76% inkl. ges. MwSt.

lagebeschreibung

Düsseldorf ist die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens und der Behördensitz des Regierungsbezirks Düsseldorf.

Die kreisfreie Stadt am Rhein ist mit 635.704 Einwohnern nach Köln die zweitgrößte Stadt des Landes. In Deutschland ist Düsseldorf nach Einwohnern die siebtgrößte Stadt. Düsseldorf ist Teil der Metropolregion Rhein-Ruhr mit rund zehn Millionen Einwohnern und der Metropolregion Rheinland mit 8,6 Millionen Einwohnern. Die Stadt liegt im Kern des zentralen europäischen Wirtschaftsraumes.

Die Rheinmetropole gehört zu den fünf wichtigsten, international stark verflochtenen Wirtschaftszentren Deutschlands. Düsseldorf ist eine Messestadt und Sitz vieler börsennotierter Unternehmen, darunter der im DAX notierte Konzern Henkel. Zudem ist sie der umsatzstärkste deutsche Standort für Wirtschaftsprüfung, Unternehmens- und Rechtsberatung, Werbung und Kleidermode sowie ein wichtiger Banken- und Börsenplatz. Auch im Kunsthandel Deutschlands ist sie führend.

Düsseldorf besitzt mehrere Rheinhäfen. Sein Flughafen Düsseldorf Airport ist das interkontinentale Drehkreuz Nordrhein-Westfalens. Die Stadt ist des Weiteren Sitz von 22 Hochschulen, darunter die renommierte Kunstakademie Düsseldorf und die Heinrich-Heine-Universität. Überregionale Bekanntheit genießt Düsseldorf außerdem durch seine Altstadt („längste Theke der Welt“), seinen Einkaufsboulevard Königsallee („Kö“), seinen Düsseldorfer Karneval, den Fußballverein Fortuna Düsseldorf und den Eishockeyverein Düsseldorfer EG. Weitere Anziehungspunkte sind zahlreiche Museen und Galerien sowie die Rheinuferpromenade und der moderne Medienhafen. Das Stadtbild wird auch durch zahlreiche Hochhäuser und Kirchtürme, den 240 Meter hohen Rheinturm, viele Baudenkmäler und sieben Rheinbrücken geprägt.

In einem Vergleich der Lebensqualität von 231 Großstädten in der Welt nimmt Düsseldorf den sechsten Platz ein.

Willkommen in Düsseldorf am Rhein.

Der Düsseldorfer Stadtteil Friedrichstadt liegt zwischen der Innenstadt und dem Düsseldorfer Stadtteil Bilk im Stadtbezirk 3.

Im Westen grenzt die Friedrichstadt an Unterbilk, im Nordwesten an die Carlstadt, im Norden an die Stadtmitte, im Osten an Oberbilk sowie im Süden an Bilk.

Die Freizeit- und Spielplatzanlage inmitten des Stadtteils weist der historische Fürstenplatz auf. Mit seiner im Norden und Süden jeweils abgerundeten Anlage sowie einigen diagonal auf ihn zulaufenden Seitenstraßen weicht der Platz außerdem vom ansonsten in der Friedrichstadt dominierenden Schachbrettmuster der Straßenzüge ab.

Die Friedrichstraße im Westen des Stadtteils ist neben Nord- und Rethelstraße eine der umsatzstärksten Einkaufsstraßen außerhalb der Stadtmitte. An der Ostseite der Friedrichstraße in Höhe des zu Unterbilk gehörenden Kirchplatzes sind die Portigon AG und der Rheinische Sparkassen- und Giroverband in mehreren Verwaltungsgebäuden ansässig. Weiter nordwestlich grenzt die Friedrichstadt an die Grün- und Teichanlagen im Umfeld des Museums für die internationale Kunst der Gegenwart K21 im Ständehaus.

Die Friedrichstadt beherbergt vor allem Arbeitsplätze im Dienstleistungssektor, die meisten davon in der Sozialversicherung, der Rechts-, Steuer- und Wirtschaftsberatung sowie -prüfung, außerdem im Bankgewerbe und bei privaten Versicherungen. Im Stadtteil ist die Hauptverwaltung der Deutschen Rentenversicherung Rheinland beheimatet; sie hat ihren Sitz im zweithöchsten Hochhaus Düsseldorfs.

Die wichtigste Verkehrsader des Stadtteils ist die in Nord-Süd-Richtung verlaufende Corneliusstraße, welche die Autobahn A 46 mit der nördlich anschließenden Berliner Allee und darüber mit der Innenstadt verbindet.

Bis 1982 befand sich die Produktionsstätte der bekannten Maoam-Bonbons auf der Hildebrandtstraße in der Friedrichstadt. In dem ehemaligen Fabrikgebäude befindet sich heute das Creativcenter. In der Garage Bilk an Oberbilker Allee treffen sich Freiberufler zum Coworking. Gleich nebenan wird der Deutsche Webvideopreis organisiert und produziert der Journalist Mario Sixtus für ZDFinfo seinen Elektrischen Reporter zu den Themen neue Medien, Netzkultur und Medienkompetenz. Etwas entfernt platziert an der Hüttenstraße ist der Hackerspace des Chaos Computer Club Düsseldorf Chaosdorf.

Der Stadtteil Friedrichstadt liegt im Innenstadtbereich. Zahlreiche Bus- und Straßenbahnlinien sind fußläufig erreichbar; im Stadtteil liegt auch der S-Bahn-Haltepunkt Düsseldorf-Friedrichstadt. Zurzeit wird der Bahnhof von drei Linien der S-Bahn angefahren; am Zugang zur Hüttenstraße besteht außerdem Umsteigemöglichkeit zur Straßenbahnlinie 705, am südlichen Zugang zur Buslinie 736.

Im Stadtteil Friedrichstadt, an der Hüttenstraße 68, ist die Leitstelle der Feuerwehr der Berufsfeuerwehr Düsseldorf stationiert. An der Luisenstraße 73 steht die Realschule Luisenstraße, ein von Johannes Radke entworfener Bau.

Die katholische Kirche St. Antonius ist die größte Kirche Düsseldorfs und wurde vom Architekten Wilhelm Sültenfuß im spätromanischen Stil 1905–1909 erbaut. Die Kirche St. Antonius steht seit 1983 unter Denkmalschutz und wurde 1997 renoviert.

Auf dem Fürstenplatz steht seit 1939 der Industriebrunnen. Dieser hatte von 1913 bis 1926 seinen Platz vor dem ehemaligen Kunstausstellungspalast. Die drei überlebensgroßen Bronzeplastiken wurde vom Bildhauer Friedrich Coubillier geschaffen und zeigen den Gott Vulcanus, den Bergmann und den Hüttenarbeiter.

Kleinkunst wird im Theateratelier Takelgarn aufgeführt. Experimentelles Theater präsentiert das städtische Forum Freies Theater. Zeitgenössische Kunst und Performance präsentieren und debattieren die Künstlervereine damenundherren e.V. sowie Metzgerei Schnitzel e.V.

Willkommen in der Friedrichstadt.

Mehr Weniger

objektbeschreibung

Vis á vis Helmholtzgymnasium – mit freiem Blick.

Das hier angebotene Dachstudio liegt inmitten der Friedrichstadt und gleich gegenüber dem alten Hemlholtzgymnasium in der obersten Etage der Liegenschaft und in perfekter Infrastruktur.

Das neu gestaltete Entree gewährt inklusive der komfortablen Aufzugsanlage einen stufenlosen Zugang bis hin zur Wohnung – bequem und nachhaltig.

Hier erwartet Sie ein sonnenverwöhntes Apartment mit Bad, Hauswirtschaftsraum, eine separate Küche – bereits ausgestattet mit einer zeitgemäßen Einbauküche – sowie dem Schlaf-/ Wohnbereich mit Direktzugang zu der ca. 18,00m² großen Dachterrasse, welche einen freien Blick bereit hält – natürlich in Südlage.

Das charmante Refugium ist vollständig und modern möbliert und kann somit sofort bezogen sein.
Ideal für den Single-Haushalt, ob zum Eigennutz oder auch zur wertbeständigen Kapitalanlage. Entscheiden Sie selbst.

Überzeugen Sie sich gerne.

Sie sind herzlich eingeladen.

Mehr Weniger

energiekonzept

V/ 149 kWh/(m²*a) / Fernwärme/ Baujahr 1962