Kontakt

  • jugendstilperle. villenviertel an der düssel.

weber & weber
Tel.: +49(0)211/936 750 731
E-Mail: anfrage@zweiweber.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag 09.00 bis 19.00 Uhr
Freitag 09.00 bis 13.00 Uhr
Samstag und Sonntag Termine auf Vereinbarung

Erkrath ist eine im Kreis Mettmann gelegene niederbergische Stadt in Nordrhein-Westfalen.

Sie grenzt im Westen an die Landeshauptstadt Düsseldorf. Durch ihre Lage zwischen Rheinland und Bergischem Land kann sie jeder der beiden Landschaften zugeordnet werden.

Von der Rheinebene aus betrachtet hat die Stadt bereits hügeligen Charakter, der von geschwungenen, überwiegend landwirtschaftlich genutzten Hängen geprägt ist. Durch Erkrath fließt die Düssel, hier noch in einem naturbelassenen Bett. Zur Stadt Erkrath gehören auch die Fundstelle des Neandertalers und der größte Teil des eiszeitlichen Wildgeheges im bekannten Naturschutzgebiet Neandertal.

Die heutige Stadt besteht aus den drei Teilen, Erkrath, Hochdahl sowie Unterfeldhaus. Der alte Siedlungskern der Stadt wird inoffiziell als Alt-Erkrath bezeichnet, um diesen Stadtteil heute von der Gesamtstadt mit sämtlichen Stadtteilen zu unterscheiden.

Das Sportangebot in vielen gängigen Sportarten wird auch in Erkrath von einer Anzahl an Vereinen bedient. Die beiden größten Vereine TSV Hochdahl e. V. und TUS Erkrath 1930 e. V. bieten viele verschiedene Sportarten, wie Leichtathletik, Fußball, Handball, Volleyball, Fechten, u.v.m. an. Traditioneller Fußballclub ist der SSV Erkrath 1919 e. V. in Erkrath. Weitere Sportarten werden unter anderem durch den Tennis-Sport-Club Unterfeldhaus e. V., den Tennis-Club Blau Weiß e. V. in Erkrath, den Schwimm- und Sport-Club Hochdahl e. V. und der SRG Erkrath e. V. bedient. Im Zentrum von Erkrath hat der Bouleclub Cercle de Pétanquer einen viel genutzten Bouleplatz geschaffen und trägt dort auch Turniere aus. An den Randzonen der Stadt finden auf den dortigen Reiter- und Bauernhöfen Niermannshof und Uhlenhof zudem regelmäßig Reitturniere in Springreiten und Dressur statt. Es gibt ein Hallenbad, namens „Neanderbad“.

Folgende S-Bahnhöfe liegen auf dem Stadtgebiet Erkraths: Erkrath, Erkrath-Hochdahl und Erkrath-Millrath. Der S-Bahnhof Erkrath-Nord liegt nördlich oberhalb der Stadt und wird wie der unmittelbar jenseits der Stadtgrenze gelegene S-Bahnhof Neandertal durch die Linie S 28 bedient.

Willkommen in Alt-Erkrath an der Düssel.